„Raus aus Öl und Gas“-Förderung sorgt für Arbeitsplätze und Klimaschutz


Raus aus Öl und Gas mit erneuerbaren Energien

(09.02.2021) Der Österreichische Biomasse-Verband begrüßt die Förderoffensive für die Sanierung und den Ausstieg aus Öl- und Erdgasheizungen des Bundesministeriums für Klimaschutz, die heute von der Bundesministerin Leonore Gewessler vorgestellt wurde. Insgesamt steht nunmehr das Rekordbudget von 650 Mio. Euro in den Jahren 2021 und 2022 für die Förderwerber bereit. „Die deutliche Aufstockung der Förderungen ist ein wichtiges Zeichen für die Biomasse-Branche, die Wertschöpfungskette Holz und die Energiewende im Wärmebereich. Erstmals werden die Förderungen mehrjährig vergeben, was die Planungssicherheit für Haushalte und die ausführenden Unternehmen wesentlich erhöht“, erklärt Franz Titschenbacher, Präsident des Österreichischen Biomasse-Verbandes. „Die Leitbetriebe der heimischen Holz-Kesselindustrie konnten vergangenes Jahr trotz Corona-Krise um ein Drittel mehr Mitarbeiter beschäftigen als im Jahr zuvor. Durch die Aufstockung der Förderkontingente erwarten wir einen weiteren Beschäftigungsschub. Wer mit Holz heizt, sorgt für heimische Wertschöpfung, hilft dem Wald und schützt das Klima.“