Was ist die Aktion „Raus aus Öl und Gas“?

 

Die Bundesregierung stellt für die Jahre 2021 und 2022 ein Rekordbudget 400 Mio. Euro für den Tausch von Öl- und Gasheizungen zur Verfügung. Zusätzlich wurden 250 Mio. Euro für Sanierungen budgetiert. Mit dem „Raus aus Öl und Gas"-Bonus gibt es für Privatpersonen bis zu 5.000 Euro für den Tausch des Heizsystems. Der Fördersatz beträgt 35 Prozent der Investitionskosten. Mit einem besonderen Budget von 100 Mio. Euro können bei den einkommensschwächsten 20 % der Haushalte bis zu 100 % der Kosten des Kesseltauschs gefördert werden. Gefördert wird der Ersatz eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle/Koks-Allesbrenner und strombetriebene Nacht-oder Direktspeicheröfen) durch ein neues klimafreundliches Heizungssystem, wie eine Holzzentralheizung (Pellets, Scheitholz, Kombi oder Hackgut).

ABLAUF: Vereinbaren Sie zunächst eine Energieberatung und lassen Sie sich hinsichtlich des geplanten Heizungstauschs sowie weiterer möglicher Energiesparmaßnahmen an Ihrem Haus beraten. Alternativ kann ein Energieausweis oder ein Gesamtsanierungskonzept Ihres Gebäudes herangezogen werden. Planen Sie daraufhin Ihr gewähltes Heizungssystem mit einem professionellen Fachbetrieb und fixieren Sie einen Installations- und Fertigstellungstermin. Registrieren Sie sich danach mit einem baureifen Projekt oder wenn Sie die Heizung bereits ersetzt haben.

 

https://www.umweltfoerderung.at