Holzheizungen Gewinner des Jahres

Mit einem Absatzplus von 18 % sind Holzheizungen die großen Gewinner des Jahres 2019, wie die Vereinigung der Österreichischen Kessellieferanten (KÖV) bekanntgab. Den heimischen Produzenten ist es auch dank eines guten Förderumfeldes von Bund und Ländern gelungen ihre High-End-Produkte beim Endkonsumenten zu platzieren. Das stärkste Plus gibt es bei kleineren automatischen Pelletheizungen mit fast 50 %. Insgesamt konnten 11.800 Holzheizungen verkauft werden.

Die konsequente Ablehnung von Ölheizungen und das nunmehr umgesetzte Verbot von Ölheizungen im Neubau führt zu einem Rückgang von 8% - rund 400 Ölkessel weniger als 2018. Es erfolgt der Umstieg auf andere Heizsysteme in Bestandsgebäuden. Aufgrund des Regierungsprogramms ist zu erwarten, dass der Ölkessel-Verkauf weiter zurück gehen wrd. Die Pläne: Verbot von Ölheizungen bei Heizungswechsel ab 2021, der verpflichtende Austausch von Ölkesseln älter als 25 Jahre ab 2025 und Austausch aller Kessel bis 2035.